Neuigkeiten - Verlag Begegnungen

Direkt zum Seiteninhalt

Neuigkeiten

Sommer / Herbst 2020

Es ist ruhig im Moment – rund um das „Projekt Sternschnuppenlicht“.

Die momentanen Umstände tragen sehr dazu bei. Doch unser Projekt steht auf einer guten Basis.
Unsere Bücher und ihre Geschichten werden nicht unmodern und werden nicht verjähren. Sie sind und bleiben aktuell, berührend und bewegend.
Die Bücher und ihre Botschaften warten auf ihren Einsatz und sie werden ihren Weg finden – früher oder später …

Eine Nachricht erreichte uns vom Verein Standpunkte e.V.
Der Verein betreibt unter anderem ein Tierheim in Anina/Rumänien und hatte Anfang des Jahres eine ganze Kiste unserer rumänischen Übersetzungen erstanden:

„Liebe Frau Goeb-Kümmel,
wir haben Ihre Bücher vor Corona und den Reisebeschränkungen an verschiedene Lehrer in Anina weitergegeben.
Verbunden war das Ganze mit einer Aktion „Wir suchen einen Namen für unser Tierheim“. Wir hatten Plakate gedruckt und die Schulbehörde mit im Boot.

Wir hatten uns alle so sehr auf das Projekt gefreut.
Die Kinder sollten einen Namen für unser Tierheim suchen und dazu ein Bild malen oder eine Collage oder etwas anderes basteln. Dazu sollten die Bücher verteilt und im Unterricht gelesen werden.

Ja, und dann kam Corona und die Schulen wurden geschlossen. Alles liegt derzeit noch auf Eis und wir warten darauf, dass die Schulen wieder öffnen. Dann werden wir sehen, wann wir das Projekt wieder aufnehmen können. Im Moment gehen wir davon aus, dass es in diesem Jahr keinen normalen Schulbetrieb mehr geben wird. Die Lehrer waren auf alle Fälle sehr begeistert und wir werden das Projekt ganz sicher weiter vorantreiben …“

Der Verein Standpunkte e.V. teilt die Vision des Projektes Sternschnuppenlicht:
die Schaffung einer lebenswerten und friedlichen Zukunft für die Tiere im eigenen Land, so dass Not, Elend, Hunger, Verfolgung, Missachtung – und auch die daraus resultierenden Vermittlungen ins Ausland – bald Vergangenheit sein werden …

    


Dezember 2019:

Die "Sternschnuppentrilogie" ist nun erhältlich ..

Wir haben das Cover nochmals überarbeitet und bieten Ihnen hier einen kleinen Einblick in das Innenleben. Mit einem Klick auf das Coverfoto gelangen Sie zum Buch:



         


         
September 2019:

Die Übersetzungen von "Sterne sind Hoffung" und "Sternschnuppenklang" sind in Arbeit. Hier bereits ein Blick auf die rumänischen Cover:

.


.

Vom 4. bis 11. September 2019 werde ich in Rumänien sein, um dort vor Ort Möglichkeiten zu erkunden, die Bücher bekannter zu machen und zu verbreiten.
Ich werde ausführlich berichten ...
Momentan in Arbeit befindet sich die "Sternschnuppentrilogie".

In diesem ansprechend gestalteten Hardcover-Buch werden die Bücher "Sternschnuppenlicht", "Sterne sind Hoffnung" und "Sternschnuppenklang" gemeinsam veröffentlicht. Die Illustrationen werden überarbeitet und farbig angelegt.

Neuerscheinung: Oktober 2019

Dezember 2018

Endlich ist nun auch die deutsche Übersetzung des Buches "Loving Animals" fertiggestellt und lieferbar.
Es heißt "Tierliebe". Über die Autoren haben wir bereits bei der Vorstellung von "Loving Animals" berichtet.

 

November 2017:

Seit dem 01. November 2017 ist das Buch lieferbar. Es kann über den Webshop des Verlags, sowie über den Buchhandel bestellt werden.
Hier das fertige Cover:

      

Und noch einige Anmerkungen zu den Autoren:

Die Autoren dieses Buches sind vier rumänische Kinder bzw. Jugendliche, die Tiere lieben und die mithelfen möchten, dass Tiere – und hier besonders die Hunde und Katzen, die auf den Straßen leben – Liebe und Verständnis erhalten.  
 
Antonia Zsongott
 
Die 11-jährige Tochter eines Tierarztes ist sehr engagiert im Tierschutz und in der Rettung heimatloser Tiere und möchte Tierärztin werden.

Andreea Andonie ist 18 Jahre alt.
 
Obwohl sie Leistungsschwimmerin ist und Wert legt auf außergewöhnlich gute schulische Leistungen, plant sie immer genug Zeit ein, um sich um ihre Tiere zu kümmern, die sie von der Straße aufgenommen hat.

Carmen Andonie
 
Die 14-Jährige liebt ihre Katzen Bagheera und Mittens über alles und kann viele schöne Geschichten über sie erzählen. Sie gibt den ehemaligen Straßentieren ein Zuhause und viel Liebe und damit ein wundervolles Leben.
 
Vlad Bucatariu ist 12 Jahre alt.

Er ist ein guter Schüler und kümmert sich liebevoll um seinen großen, sehr intelligenten Kater Puffi. Außerdem füttert und versorgt er die heimatlosen Katzen in seiner Nachbarschaft.

Oktober 2017:
Momentan entsteht im Rahmen des „Projektes Sternschnuppenlicht“ ein neues Buch. Es wird noch im Oktober lieferbar sein und enthält 15 Kurzgeschichten über das Zusammenleben mit Hunden und Katzen. Erzählt und geschrieben wurden die Geschichten von vier jungen rumänischen Tierfreunden im Alter von 11 bis 18 Jahren.

Beigelegt werden drei Postkarten, zum versenden oder verschenken …

      

          

(c) 2017 - 2020 Verlag Begegnungen
Zurück zum Seiteninhalt